0% Finanzierung
Neu registrieren    Passwort vergessen?
  Kontakt 0 Artikel | Zur Kasse
  Vakuumierer Metzgerei
 
Deutsch English Vakuumierer Metzgerei

Einfrieren von Grünfutter

(Rezept von Sebastian Karkus)
Viele Wellensittich-Freunde und -züchter frieren ihr Grünfutter nach der Ernte ein, was auch eine gute Maßnahme ist, um die Nährstoffe zu erhalten. Dennoch vergessen wir den Verderb, welcher trotz der niedrigen Temperaturen stattfindet.

 

Wie auch bei den menschlichen Lebensmitteln, ist auch eine grüne Kolbenhirse von Gefrierbrand und Verderb nicht sicher. Nach einer Zeit schaut das Grünfutter wie folgt aus:
   

Wir sehen hier die Eisablagerungen, welche durch die Feuchtigkeit entstanden sind. Die Samen sind von Wasser umgeben und geben den Verderbnis fördernden Keimen ein prima Substrat.
   

Befreit man das Grünfutter aus seiner Verpackung, so ist es offensichtlich, dass das Futter nicht mehr verfüttert werden sollte. Wer seine Vögel liebt, bietet ihnen keine verwässerten und verkeimten Futtermittel an. Einfacherer Weg:

Beim Vakuumieren von Frischsamen oder Grünfutter kommt es nicht zu automatischen Verderb von den Futtermitteln der Wellensittiche (oder anderer Vögel).

Deshalb:

  • Grünfutter weitestgehend vakuumiert einfrieren
  • beim Auftauen das Auftauwasser abfliessen lassen
  • Tiefgefrorene Futtermittel nie länger als 6 Monate aufbewahren
  • Oxidativen Verderb der Futtermittel durch Sauerstoffentzug vorbeugen


Die Vögel danken es dem Halter mit voller Gesundheit.

 



Zurück
 
 
WILLKOMMENS-BONUS

10,- € Gutschein für
Ihre erste Bestellung:

lava2016

Jetzt gleich im Shop einlösen!

Mindestbestellwert: 50,- €


Fenster Schließen
Vakuumierer