0% Finanzierung
Neu registrieren    Passwort vergessen?
  Kontakt 0 Artikel | Zur Kasse
  Profi Vakuumierer
 
Deutsch English Vakuumierer Metzgerei

Grillspaß perfekt - so wird Ihr Fleisch zart und saftig

Inhaltsverzeichnis

19.09.2016 - Lava Vakuumverpackung

 

Um kaum eine Zubereitungsart von Fleisch ranken sich so viele Mythen und Legenden wie ums Grillen

Um kaum eine Zubereitungsart von Fleisch ranken sich so viele Mythen und Legenden wie ums Grillen. Soll man das Steak vor dem Grillen salzen und würzen, soll man es anschneiden, kalt oder bei Zimmertemperatur auf den Rost legen? Kann man es eventuell sogar vorgaren und Grillfleisch durch Sous Vide besonders zart machen? Was passiert, wenn Sie Bier über den Rost gießen und Ihrem Fleisch die typische Grillnote verleihen möchten?
Wir verraten Ihnen, welche Dinge Sie beim Grillen beachten müssen und welche Mythen Sie wieder vergessen können. Zusätzlich können Sie sich auf eine ganz neue Grilltechnik konzentrieren und werden erstaunt sein, wie butterweich in unserem Vakuumierer haltbar gemachtes Fleisch auf Ihrem Grill wird.

Neugierig? Dann freuen Sie sich schon auf den nächsten Grillabend mit Freunden. Die besten Tipps und Ratschläge erhalten Sie hier!

 

Grillen ist mehr als nur Steaks rösten

Wenn Sie an einen Grillabend denken, fallen Ihnen in erster Linie Steaks, Bratwürste und Fleischspieße ein. Ein wenig kreativer wird es, wenn Sie den Grill bereits mit speziellem Pfannen- und Grillkäse oder Gemüse bestückt haben. Es hat einen guten Grund, warum im Grillen sogar Meisterschaften ausgetragen werden und sich Nachbarn regelrechte "Buffetschlachten" um das höchste Lob ihrer Gäste liefern. Wenn Sie in die Thematik des BBQ tiefer einsteigen, werden Sie Ihnen bisher unbekannte Ideen finden und erstaunt sein, welche Fehler Sie bisher immer gemacht haben.

 

Zu den größten Grillfehlern gehören:

• nicht abgetrocknete Steaks
• direkt aus dem Gefrierschrank auf den Grill gelegte Fleischwaren
• die legendäre Bierdusche
• die fehlende Würzung
• Schnitte oder Piekser im Fleisch.

Egal ob frisch oder aufgetaut, Grillfleisch muss immer mit einem trockenen Küchenkrepp von Feuchtigkeit befreit und sanft abgerieben werden. Nur so entwickelt sich die Kruste, die Sie bei Steaks und Co. so schätzen und beim Grillen erzielen möchten. Grillen Sie gefrorenes oder noch kaltes Fleisch, wird es in der Regel außen verbrennen und im Inneren noch roh oder schlimmstenfalls gefroren sein.

 

Die beste Temperatur, um das Fleisch auf den Grill zu bringen ist die Zimmertemperatur. Daher gönnen Sie Ihrem Fleisch einige Stunden zum Auftauen, egal ob Sie es im klassischen Gefrierbeutel oder luftdicht mit unserem Vakuumierer in den Gefrierschrank gelegt haben. Sicherlich können Sie dem Duft von über dem Grill ausgegossenem Bier nur schwer widerstehen, doch für Ihr Fleisch bringt die Bierdusche keinerlei Mehrwert. Es wird weder zarter noch knuspriger in der Kruste, wie ein sich noch immer haltendes Gerücht besagt. Vielmehr wirbeln Sie unnötigen Staub auf, verärgern die Nachbarn mit Grillrauch und sorgen dafür, dass die Asche der Holzkohle ans Fleisch gelangt und zu einem wenig gesunden und noch weniger schmackhaften "Genuss" führt. Salz macht Fleisch hart und entzieht ihm das Wasser. Das Gerücht hält sich hartnäckig, obwohl alle Profiköche wissen, dass Sie Ihr Fleisch durchaus vor dem Anbraten und so auch vor der Zubereitung auf dem Grill würzen sollten. Um ein intensives Aroma zu erzeugen und die Bräunung der Kruste zu intensivieren, leistet das vor der Zubereitung verwendete Salz einen guten Beitrag. Der Anschnitt von Bratwürsten oder der Anstich dickerer Steaks begünstigt keinesfalls die schnellere Garung, sondern lässt den Geschmacksträger Fett ausdringen und Fleisch trocken werden.

 

Also: Finger weg von Messern, Rouladennadeln oder Gabeln, wenn Sie Ihr Fleisch auf dem Grill zubereiten und ein schmackhaftes Erlebnis haben möchten.

 

Unser Vakuumierer optimiert Ihren Grillabend

Unser Vakuumierer optimiert Ihren Grillabend

Wenn es nicht möglich ist, das Grillgut frisch beim Fleischer zu kaufen und es noch am selben Tag zuzubereiten, ist der Gefrierschrank oder ein Gefrierfach in Ihrem Kühlschrank die Rettung. Doch schon beim Einfrieren können Fehler passieren, die den Geschmack des Fleisches beeinträchtigen und seine Konsistenz beeinflussen. Achten Sie immer auf ausreichend Kälte, da nur schnell frierendes Fleisch nicht an Saft und Aromen verliert.

 

Nutzen Sie unsere Vakuumiergeräte und die entsprechenden Beutel, da vakuumiertes Fleisch immer zarter als ein im klassischen Gefrierbeutel aufbewahrtes Steak oder Medaillon, Filet oder Roastbeef ist.

 

Wenn Sie noch einen Schritt weiter in die moderne Küche gehen möchten, können Sie die beiden Zubereitungsarten Sous-Vide und Grillen verbinden. Sie ersparen sich die Auftauphase, da Sie vakuumiertes Fleisch direkt im Beutel ohne Sauerstoffeinschluss bei Niedertemperatur garen können. Das so zubereitete Fleisch benötigt auf dem gut vorgeheizten Grill nur eine geringe Zeit und wird außen knusprig braun, ohne im Inneren noch roh oder trocken zu sein. Wichtig ist, dass Sie den Garprozess vor dem Grillen verkürzen und einplanen, dass Ihr Fleisch mindestens eine Minute pro Seite auf dem Rost liegt. Diese Methode empfiehlt sich, wenn Sie das Grillgut zum Beispiel vor einer Party vorbereiten und vermeiden möchten, dass Ihre Gäste aufgrund mangelnder Kapazitäten auf dem Grill in Etappen essen müssen. Auch bei größeren Fleischstücken, beispielsweise bei einem Roastbeef empfiehlt sich die Sous Vide Zubereitung im Vakuumbeutel, durch den Sie die Garstufe ganz nach Belieben wählen und immer ein perfektes Stück Fleisch servieren werden.

 

Zartes Grillfleisch für kulinarische Gaumenfreuden

Haben Sie sich für ein gutes Stück Fleisch vom Rind, vom Schwein, vom Lamm oder auch vom Geflügel entschieden, ist die erste Hürde für einen perfekten Grillabend genommen. Nun müssen Sie der Vorbereitung und Zubereitung nur noch genügend Aufmerksamkeit schenken, dass Ihr Grillgut nicht an Saft und somit an Aroma seiner weichen Konsistenz verliert. Grillen ist eine Kunst, bei der sich der richtige Moment nur von erfahrenen Grillmastern bestimmen lässt.

 

Haben Sie sich für unseren Vakuumierer entschieden, können Sie Ihr Fleisch immer perfekt grillen und sich auf ein zartes Steak oder auf der Zunge zergehende Rippchen vom Lamm freuen. Das Vakuumieren dient nicht nur der Haltbarmachung. Auch frisches Fleisch können Sie ohne Sauerstoff in einem Vakuumbeutel einschweißen und es ganz langsam bei Niedertemperatur garen. Anschließend lassen Sie das Fleisch ruhen, damit der Saft enthalten bleibt und nicht durch einen frühzeitigen Anschnitt verloren geht. Den Anschnitt nehmen Sie erst kurz vor dem Grillen selbst vor, wodurch Ihr Grillgut bei frühzeitiger Garung ausreichend Zeit hat, auszukühlen und wirklich zu ruhen.

 

Fleisch zum Kurzbraten können Sie problemlos direkt auf den Grill legen, doch bei dickeren Steaks oder zum Beispiel bei Roastbeef kann die Vorbereitung bei Niedertemperatur Probleme vermeiden und Ihren Gästen ein auf den Punkt gegartes Stück Fleisch auf die Teller bringen. Die Zeiten, in denen Grillfleisch außen schwarz und innen roh ist, sind dank innovativer Ideen und Möglichkeiten in der Zubereitung längst vorbei.

 

Vakuumieren und Grillen sind nicht etwa zwei verschiedene Paar Schuhe, sondern zwei perfekt miteinander harmonierende Maßnahmen für die schmackhafte Zubereitung von Fleisch.

 

  1. Egal ob Sie frisches Fleisch einlagern und im Gefrierschrank aufbewahren oder es vor dem Grillen sanft garen möchten, im Vakuumbeutel erhalten Sie die Fleischqualität und schließen die Austrocknung aus.
  2. Trocknen Sie Ihr Fleisch sowohl vor dem Vakuumverschweißen, wie auch vor dem späteren Grillen sorgfältig mit einem fusselfreien Küchenkrepp ab und achten darauf, dass es bei Raumtemperatur auf den gut vorgeheizten Rost gelangt.
  3. Auch wenn es sich beim BBQ um eine Kunst handelt, können Sie mit hilfreicher Unterstützung und modernsten Methoden zum Künstler werden und Ihre Familie, sowie die Gäste mit sehr zartem Grillfleisch überraschen. Durch die Kombination aus Sous Vide und Grillen maximieren Sie Ihre Möglichkeiten und können sich fortan nicht nur für Kurzgebratenes, sondern die ganze Palette köstlicher Fleischsorten auf dem Grill entscheiden.

 

Tipp: Gehen Sie mit der Würze nicht sparsam um und verwenden das Salz bereits vor dem Grillen, da es eine schöne braune Kruste fördert.
 

 


Zurück
 
 
WILLKOMMENS-BONUS

10,- € Gutschein für
Ihre erste Bestellung:

lava2016

Jetzt gleich im Shop einlösen!

Mindestbestellwert: 50,- €


Fenster Schließen
Vakuumierer