0% Finanzierung
Neu registrieren    Passwort vergessen?
  Kontakt 0 Artikel | Zur Kasse
  Lava Vakuumierer
 
Deutsch English Vakuumierer
Vakuumiergerät Test

Vakuumiergerät Test und Meinungen

Gastro Vakuumierer

Herzlichen Willkommen auf der Seite Tests und Kundenmeinungen. Sie suchen einen Vakuumiergerät Test für Haushalt und Küche, mit dem Testergebnis "Sehr-Gut" oder "Besonders empfehlenswert" dann sind Sie hier genau richtig! Lesen Sie, was Experten und Profis über die Produkte von Lava schreiben und lassen Sie sich überzeugen. Lava - das Profi Vakuumiergerät für Haushalt und Küche, kompromisslos gute Qualität. Sie finden hier außerdem

persönliche Erfahrungsberichte sowie Kundenmeinungen von begeisterten Lava Anwendern. Das untenstehende Formular gibt Ihnen die Möglichkeit nach Ihrem eigenen Vakuumiergerät Test, eine persönliche Meinung über Ihr Lava abzugeben. Wir freuen uns darauf! Zögern Sie nicht, bei Fragen rund um das Produkt die freundliche Lava Service- und Bestellhotline zu kontaktieren. Diese erreichen Sie Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr unter 07581 - 48959-0.

 

Vakuumiergerät Test und Meinungen

Vakuumiergerät Test
& Empfehlung
ReDa Test Alltagsprodukte
April 2014
V.100 Premium

 

Mehr ...

 

Das bekannte Schweizer 
Gourmet-Magazin „Gourmet at home“ 
ist vom V.333
 Black-Edition begeistert

"Für unser Grill Spezial haben wir die V.333 getestet und waren mehr als begeistert. Die Qualität der verwendeten Produkte wie Rind, Fisch, Geflügel konnte..."

 

Mehr ...

         
         

Vakuumiergerät Test
& Praxis-Produkttest
BEEF-Magazin

Jahr 2011
Ausgabe 02
V.100 Premium + V.333 Black-.Edition

Mehr ...

 

Kauftipp & Empfehlung
Vakuumiergerät
KÄRTNER MONAT
Jahr 2010
Ausgabe 12
Vakuumgerät V.100 Premium

 

Mehr ...

         
         

Vakuumiergerät-Test  und Empfehlung von
"marions-kochbuch.de"

"Ich habe mich für ein la.va Vakuumiergerät V.300 mit einer Vakuum-Druckanzeige entschieden. Das besonders hochwertige Vakuumiergerät macht auf mich einen professionellen Eindruck."


Mehr ...

 

Produkttest Vakuumiergerät von 
"rezepte- nachkochen.de"

"Das Vakuumiergerät ist handlich und nimmt nicht viel Platz weg. [...] Was soll ich sagen? Besser kann man es nicht machen. Diese Investition lohnt sich auf alle Fälle."


Mehr ...

         
         

Testbericht Vakuumiergerät
DER FEINSCHMECKER

Jahr 2010
Ausgabe 04 
Vakuumierer V.300 Premium


Mehr ...

 

Vakuumiergerät Empfehlung von
BBQ24.de

Jahr 2010
Ausgabe 2010
Vakuumiergerät V.300


Mehr ...

         
         

Empfehlung 
Vakuummaschine
HOF Direkt

Jahr 2007
Ausgabe 04
Vakuumierer V.333


Mehr ...

 

Produkttest Vakuumierer V.300 Premium im 
"F.A.Z Artikel - Technik"
Jahr 2010
Ausgabe: 18.05.2010
Vakuumierer V.300 Premium


Mehr ...

         
         

Empfehlung Vakuumgerät in "Fisch vom Feinsten" 
Jahr 2010
Ausgabe: 02/2010
Vakuumgerät V.300


Mehr ...

   

 

 




Kundenmeinungen

Gerhard Weiser, Zirl in Österreich - Gerät: V.200

"Wir sind ein 4 Personen Haushalt und ich verwende das Gerät rein privat.

Ich liebe es in Italien (wohne in Grenznähe) einzukaufen. Salami, Parmesan und Co können in größeren Mengen gekauft werden und werden dank Vakuumierung länger haltbar gemacht. Es ist nicht immer einfach diese Produkte in hoher Qualität zu bekommen. Durch das Vakuumieren ersparen ich mir öftere Fahrten und kann auch größere Mengen ohne Qualitätsverlust kaufen. Auch vakuumiere ich Bauernprodukte wie Almkäse und Bergwurzen. Auch diese Produkte sind in guter Qualität oft sehr schwer zu bekommen. Ca. alle 6 Wochen besorgen ich mir diese Produkte und mache ich durch Vakuumieren bei gleichbleibender Qualität länger haltbar... Meine Frau ist Vegetarierin und kauft kein Fleisch, kocht für mich und die Kinder Fleisch. Ich besorge Fleisch im Ganzen scheide es in Portionen, vakuumiere es und friere es ein. Durch den Kauf im Ganzen, haben wir den Vorteil, dass die Kühlkette nicht unterbrochen ist und wir haben immer Top Fleisch auf Vorrat... Meine Vakuumiergerät von la.va würde ich nicht mehr hergeben und kann jeden diese Gerät empfehlen."

Bettina Schwarz, 47 Jahre, Bad Münstereifel - Gerät: V.300

"Als begeisterte Hobbyköchin benutze ich mein Gerät für Produkte aus Haus und Garten seit rund 6 Jahren. Neben frischem Gemüse (Broccoli und Zucchini) vakuumiere ich alle 5-6 Monate ein halbes Rind vom Bauern in kleine Portionen. Dabei ist mir sehr wichtig, dass die Beutel auch über mehrere Monate im Tiefkühler dicht verpackt bleiben. Mir gefällt an meinem Gerät die solide Verarbeitung und die gleichbleibend gute Vakuumleistung."

Silke Huber, 39 Jahre, Würzburg - Gerät: V.100

"Die liebe Großfamilie forderte wieder einmal eine Anschaffung; die sich mittlerweile absolut auch gelohnt hat. Ich habe mich bewusst für das kleinste Lava Gerät entschieden – schließlich sind die Geräte nicht gerade billig und als Großfamilie muss man sparen wo es geht. Erwartungen hatte ich entsprechend hohe, die aber auch erfüllt wurden. Das V.100 zieht schnell die Luft ab und ermöglicht mir damit ein zügiges Arbeiten – kein Vergleich zu meinem alten Folienschweißgerät, welches mittlerweile unbenutzt im Keller liegt. Wir vakuumieren alles was im Haushalt anfällt: Vorgekochte Essensportionen der Schulkinder (wenn wir uns ab und zu mal einen freien Tag gönnen), bei Angeboten portionsweise Fleisch, Schinken oder Käse vom Großmarkt und auch, wenn auch nur spärlich Gebäck und Chipstüten (im Behälter), die aber meist doch nach dem Öffnen verputzt werden."

Roswitha Miller, 57 Jahre, Wertheim - Gerät: V.100 Premium

"Mein Name ist Roswitha Müller. Mit meinem Mann Udo bin ich vergangenes Jahr im Oktober mit unserem Campingmobil nach Bad Saulgau gefahren und habe mit im Werksverkauf mein V.100 gekauft. Übrigens: Die haben da ein herrliches Thermalbad mit direktem Campingmobil-Stellplatz… Ich wusste zuerst nicht so recht welches Modell für mich das Beste ist. Vor Ort hat mich dann aber das kleinste Modell überzeugt; schließlich habe ich nicht so viel zu vakuumieren und den „Schweißknopf“ kann ich problemlos von Hand betätigen. Wir verpacken mit unserem Gerät für die Campingtouren Fleisch, Aufschnitt und Käse – gerde beim Fleisch muss ich sagen sensationell: Frisches Rindfleisch haben wir schon 5 Wochen vakuumiert im Kühlschrank aufbewahrt. Mittlerweile benutzen wir das Gerät auch viel um Kaffee zu verschweißen. Nach dem Öffnen der herrlich duftenden Bohnenpackung verfliegt das Aroma dann im Kaffeebeutel recht schnell – deshalb vakuumieren wir es portionsweise und haben immer herrlich aromatischen Kaffee."

Jürgen Wallenwein, 66 Jahre, Extremsegler - Gerät: V.200 Premium

"Ohne mein la-va geht eigentlich nichts - salzhaltige Luft, feuchtwarmes Klima, alles geht kaputt. Für meine "Einhand" (allein) Weltumsegelung habe ich bereits Berge von Müsli, Backmischungen, selbst Ersatzteile und auch die Signalmunition vakuumiert-verschweißt. Mein la-va 200 funktioniert gut und unkompliziert, deshalb muß es mit an Bord und ist wahrscheinlich das erste Gerät, das die Welt umsegelt."

Meine Website für alle Interessierten ist die folgende:
www.jojo-sail.com

Jürgen Wallenwein

Johannes Kliem, 39 Jahre, Deutscher Grillmeister Amateure 2010 - Gerät: V.300 Premium

"Am Wochenende machte ich meinen ersten Test mit dem Lava V.300 Premium. Es gab Hühnerbrust auf Holzplanke, nach Jamaika Jerk Art, Rinderkronfleisch auf frittierten Toast mit Felsenbirnengelee, Frühlingszwiebeln und Chilis. Als Nachspeise dann noch eine ganze marinierte Ananas mit einer Honig, Whiskey Glasur mit einer Karibischen Gewürzmischung. Das Ergebnis überzeugt absolut, und in kürzester Zeit hat man perfekt vakuumierte Lebensmittel und kann somit auch die Zeit erheblich für das marinieren verkürzen gegenüber dem herkömmlichen Einlegen von Speisen, dass oft schon am Tag vorher geschehen muss um ein gutes Resultat zu bekommen. Das Gerät der Firma Lava ist wirklich eine Leistungsklasse für sich und wird allen Ansprüchen gerecht, die sein Benutzter hat. Ich kann es uneingeschränkt weiter empfehlen für alle, die oft mit Lebensmittel zutun haben, egal ob beruflich oder auch privat als Hobbykoch, Griller, Jäger und Angler. Ihr Johannes Kliem - Deutscher Grillmeister Amateure 2010










Senden Sie uns Ihre Meinung

Ihr Name:
Ihre eMail-Adresse:
Ort:
Verwendetes Produkt:
Alter
Bild:
Ihre Meinung:  

Noch 1000 Zeichen
Max. Dateigröße: 2 MB, Dateitypen: JPEG, GIF, PNG, BMP.

Das Urheberrecht der hochgeladenen Bilddaten muss bei Ihnen liegen. Lava Vakuumverpackung kann dafür keine Haftung übernehmen. Eine Garantie für Veröffentlichung der Meinung besteht nicht. Weitere Hinweise zum Datenschutz entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.
Bitte Sicherheitsfrage beantworten:
CAPTCHA Image
Vakuumier Haushalt


Zurück

Vakuumieren mit dem V.300 - Die Frische aus dem Nichts

Vakuumierer Metzgerei

"Pfffft macht es, das Vakuum füllt sich. Dann den Deckel des Behälters gehoben und die Nase hineingesteckt. Die vor vier Tagen hergestellte Ratatouille duftet appetitlich, wie just gemacht. Nun den Beutel aufgeschnitten, in dessen Vakuum wir Kalbskotelett eine Woche aufbewahrten. Hier ebenfalls ein frischer Duft und nicht jener erste schwefelfaulige Schwaden, von dem der Fleischer sagt, der sei normal und gebe sich nach einigen Minuten an der Luft. Mit buchstäblich nichts bleiben alle Sachen im Kühlschrank oder tiefgefroren drei- bis fünf mal so lange haltbar wie ohne Vakuum. Ein gutes Vakuum kommt nicht aus dem Nichts. Nur mit einem professionellen Gerät ist diese saubere Art der Konservierung sicher. Das V.300 von Lava bietet da nicht nur eine sichere, da doppelte Schweißnaht, sondern sogar die Druckanzeige durch ein Manometer. Ein solches Gerät ist hochbelastbar und erzeugt schnell einen Unterdruck von annähernd minus 1 Bar. Soll Fleisch mit etwas Sauce vakuumiert werden, so endet das bei billigen Geräten in einer ziemlichen Sauerei, da der Luftstrom eben auch Flüssigkeit mit anzieht, die in das Gehäuse eindringt und daraus nur schwer zu entfernen ist. Doch am Gerät einsteckbarer Flüssigkeitsabscheider und Doppelschweißnaht, die bei Bedarf noch ein zwischen zwei Folienschichten eingebettetes Saugvlies unterstützt, erweitern das Spektrum der vakuumierbaren Lebensmittel erheblich. Noch größer wird es durch Kunststoff-oder Metallbehälter, die sich mit der mit gelieferten rüsselartigen Absaugvorrichtung auspumpen lassen. Für die viereckigen Gastronorm-Behälter sind zu dem passende Deckel mit Ventilanschluss lieferbar. Alle diese Gefäße ziehen den Frische Joker beispielsweise für Suppen, aber auch für empfindliches Gut wie Himbeeren. Selbst eine Kuchenglocke von 270 Millimeter Durchmesser und 170 Millimeter Höhe ist lieferbar, damit die Sahne nicht vorzeitig der Gilbereilt. Angebrochene Flaschen mit Saft und Wein halten sich länger, wenn aus ihnen über einen speziellen Flaschenverschluss die Luft evakuiert wird. Der in Deutschland entwickelte und gefertigte V.300, von dem es kleinere und größere Geschwister gibt, erscheint uns als Allrounder für den anspruchsvollen Privathaushalt und einen kleinen Gewerbebetrieb. Die Pumpe arbeitet leise, das Gerät ist standfest und lässt sich von Automatik- auf Handsteuerung schalten. Es verlängert die Haltbarkeit nicht in alle Ewigkeit, bietet aber eine hygienisch ein wandfreie Vorratshaltung frischer sowie einzufrierender Lebensmittel. Da verlängert sich die Saison ebenso wie manches Sonderangebot. NILSSCHIFFHAUER Informationen: www.la-va.com, Set mit reichhaltigem Zubehörab 299 Euro. Die getestete Version V.300 Premium Line kostet 419 Euro"

Quelle: FAZ, vom 18.05.2010

 
 
WILLKOMMENS-BONUS

10,- € Gutschein für
Ihre erste Bestellung:

lava2016

Jetzt gleich im Shop einlösen!

Mindestbestellwert: 50,- €


Fenster Schließen
Lava Vakuumierer