Lava Bestnote!
Qualitäts Garantie vom Hersteller!
 
 
DE | EN

Graved Lachs - wie bereite ich die Delikatesse richtig zu?

03.12.2020 - Lava Vakuumverpackung

 

Graved Lachs (auch gebeizter Lachs genannt) ist eine feine Delikatesse.
Serviert auf Brot mit Honig-Senf Soße oder zu Salat besticht das feine Fischgericht immer durch simple Raffinesse und ist deshalb besonders an Festtagen sehr beliebt.

 

Doch was Viele nicht wissen, Graved Lachs lässt sich mit Hilfe eines Vakuumiergerätes und einigen Gewürzen ganz einfach selbst herstellen. Wie das funktioniert, zeigen wir Ihnen hier.

  

 

Woher kommt Graved Lachs?

Graved Lachs ist eine Spezialität aus den skandinavischen Regionen. Sprichwörtlich genommen, heißt es eingegrabener Lachs. Der Name spielt auf die traditionelle Zubereitungsweise an, bei der gesalzener Lachs für einige Tage im kühlen Boden oder Sand vergraben wurde. Dadurch verlor der Fisch an Flüssigkeit und wurde haltbarer.

Graved Lachs selbst herstellen

Heute muss man zum Glück kein Loch im Garten graben, um Graved Lachs selbst zu beizen. Die Kammer im Erdreich lässt sich durch einen Vakuumbeutel ersetzen. Um den rohen Fisch beim Vakuumieren nicht zu zerdrücken, oder Flüssigkeit anzusaugen empfiehlt es sich, mit einem sanften Vakuum zu arbeiten. So bleibt die Schweißnaht sauber und sicher verschlossen. Übrigens: es muss nicht immer Lachs sein, auch Forellen sind hervorragend als Graved Filets geeignet

 

Graved Lachs - Anleitung für die Zubereitung

Graved Lachs – Anleitung für die Zubereitung

 

 Zutaten für 2 Personen:

 

  • 2 Lachsfilets mit Haut (ca. 1,5 kg)
  • 2 EL brauner Zucker
  • 15 g grobes Meersalz
  • 1 Bio Zitrone (Abrieb)
  • 2 Bund Dill
  • 5 EL Gin (optional)

Rezept Tipp

 

 

Zubereitung

Zubereitung

1. VORBEREITUNG

Zunächst die frischen Lachsfilets waschen, trocken tupfen und Gräten mit einer Pinzette entfernen. Fettränder und Flossensäume sauber abschneiden.

 

2. DIE MISCHUNG MACHT‘S

Zucker, Salz vermengen. Dann jeweils die Fleischseite und die Hautseite des Filets damit einreiben. Zitronenabrieb und gehackten Dill auf den Fleischseiten verteilen. Wer möchte kann den Lachs mit etwas Gin beträufeln.

 

3. KLAPPE ZU

Zwei Lachsfilets zusammenklappen, so dass die Hautseiten nach außen zeigen. Leicht andrücken.

 

4. DRUCK AUSÜBEN

Die Filets in einem Vakuumbeutel verschweißen und für 48-72 Stunden im Kühlschrank beizen. Am besten mit etwas Druck, damit die Beize richtig einzieht. Tipp: Beschweren Sie den Lachs mit einem Küchenbrett auf das Sie eine volle Saft- oder Milchtüte stellen. Wenden Sie den Lachs 1-2 mal täglich, damit die Beize sich perfekt verteilt.

 

5. GENIESSEN

Nach 2-3 Tagen den Lachs aus dem Vakuumbeutel nehmen, unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Wer möchte kann noch getrockneten Dill oder andere Kräuter darauf verteilen. Graved Lachs fein aufschneiden. Besonders fein schmeckt der Lachs mit frischem Brot, Gurkensalat und Honig-Senf-Sauce serviert. Im Kühlschrank hält sich der gebeizte Lachs bis zu 2 Wochen, er kann aber auch einvakuumiert und eingefroren werden.

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

 




Unsere Produktempfehlungen

Lava Vakuumierer V.300 White (Edles neues Design!)
V.300® White

2-fach Schweißnaht 34 cm | 600 W

Empfohlene Kategorie Empfohlene Kategorie Empfohlene Kategorie Empfohlene Kategorie
ab 459,00 EUR
inklusive MwSt.
Lava - Vakuumbeutel R-Vac - Struktur-Vakuumbeutel für alle Fabrikate
Vakuumbeutel R-Vac (strukturiert)

Original Lava:  Für alle Produkte & Geräte-Fabrikate

ab 7,50 EUR
inklusive MwSt.
Lachsbretter LAVA - Der Knochschutz für Vakuumbeutel
Lachsbretter Sparset

NEU:  schwarz/gold - ideal bei spitzen Knochen

ab 4,50 EUR
inklusive MwSt.
 
 
WILLKOMMENS-BONUS

10,- € Gutschein für
Ihre erste Bestellung:

lava2016

Jetzt gleich im Shop einlösen!

Mindestbestellwert: 50,- €


Fenster Schließen
Vakuumierer