Qualitäts Garantie vom Hersteller!
MEIN KONTO  |  KONTAKT
0 ARTIKEL | ZUR KASSE
WARENKORB
 
Deutsch English

Sous-Vide-Sticks – die handliche Alternative für Zuhause

Inhaltsverzeichnis

16.06.2019 - Lava Vakuumverpackung

 

Sous-Vide-Sticks – die handliche Alternative für Zuhause

Herrlich zartes und saftiges Fleisch, das auf der Zunge zergeht. Sanft zubereitetes Gemüse ohne Farb- und Vitaminverlust oder auf den Punkt gegarter, aromatischer Fisch - die Sous-Vide-Methode macht es möglich.

In den Profiküchen ist diese Garmethode kaum noch wegzudenken, doch für den privaten Hausgebrauch sind klassische Sous-Vide-Geräte häufig zu sperrig und teuer. Nun erobert die Niedriggarmethode auch die heimischen Küchen, denn mit Geräten, wie zum Beispiel dem handlichen Sous-Vide-Stick LX.20, kann die sanfte Garmethode ohne Vorkenntnisse zuhause angewendet werden.

 

Wie funktionieren Sous-Vide-Sticks?

Sous-Vide Stick LX.20

Die Geräte haben in etwa die Größe eines Pürierstabs und werden mit einer Klammer einfach an ein mit Wasser gefülltes, hitzebeständiges Gefäß befestigt. Hierzu kann jeder handelsübliche Kochtopf verwendet werden. Aber auch Keramiktöpfe, oder Aufbewahrungsboxen aus hitzebeständigem Plastik können zum Garen benutzt werden. Der Stick funktioniert in etwa wie ein Tauchsieder. Der Stick erhitzt das Wasser bis zur gewünschten Temperatur und die integrierte Umwälzpumpe sorgt für ein gleichmäßiges Erhitzen des Wassers und somit für ein gleichmäßiges Garen. Das zuvor vakuumierte Fleisch oder Gemüse kann einfach ins Wasserbad gegeben werden. Der Sous-Vide-Stick hält die Temperatur selbstständig bis zum Ende der Garzeit konstant.

 

Für wen eignet sich ein Sous-Vide-Stick? 

Dank der handlichen Größe eignen sich Sous-Vide-Sticks perfekt für den privaten Haushalt. Gerade für Einsteiger oder Hobbyköche, die nur hin und wieder Sous-Vide-Garen möchten, eignen sich diese Geräte besonders gut. Nach der Nutzung kann der Stick einfach im Küchenschrank verstaut werden und liegt beim nächsten Gebrauch griffbereit. Auch zum Kochabend bei Freunden kann der er ohne Probleme mitgenommen werden.

 

Was muss beim Garen mit einem Sous-Vide-Stick beachtet werden? 

Was muss beim Garen mit einem Sous-Vide-Stick beachtet werden

Wer einmal in Genuss eines Sous-Vide-Steaks gekommen ist, weiß die Besonderheiten dieser Gartechnik zu schätzen. Beachtet man ein paar Tipps, kann auch beim Sous-Vide-Garen zuhause nichts mehr schief gehen.

 

  1. Beachten Sie die für Ihren Sous-Vide-Stick vorgegebene Wassermenge. Diese kann je nach Modell variieren. 
     
  2. Verwenden Sie zum Beispiel  hochwertige Lava Vakuumbeutel, die frei von Weichmachern (100% BPA frei) sind.
     
  3. Achten Sie darauf, dass Ihr Vakuumiergerät eine saubere und undurchlässige Schweißnaht anfertigt. Manche hochwertigen Vakuumierer verfügen über eine 2- oder 3-fache Schweißnaht, diese bietet Gargut optimalen Schutz und sorgt dafür, dass keine Flüssigkeit, wertvolle Vitamine, Nährstoffe und Aromen beim Garen verloren gehen. 
     
  4. Jede Fleischsorte hat unterschiedliche Garzeiten und benötigt eine individuelle Gartemperatur um den perfekten Garpunkt zu erreichen. Ein Roastbeef vom Schwein (3-4 cm dick) hat beispielsweise nach einer Stunde und sechs Minuten bei 60 °Celsius den Gargrad Medium erreicht. Bei einem Thunfischfilet (3-4 cm dick) sind es hingegen 45 Minuten bei 58° Celsius. 
     
  5. Verwendet man zum Vakuumgaren ein Gefäß ohne Deckel, kann es bei längeren Garzeiten dazu führen, dass Wasser verdampft und nachgefüllt werden muss. Dies kann durch die Verwendung von Sous-Vide-Isolationskugeln vermieden werden.
    Die Kugeln werden einfach mit ins Gefäß gegeben. Dort legen sie sich auf die Wasseroberfläche und bilden
    einen „schwimmenden Deckel“ der dafür sorgt, dass weniger Wärme verloren geht und somit auch weniger Wasser verdunstet

Zurück
 
 
WILLKOMMENS-BONUS

10,- € Gutschein für
Ihre erste Bestellung:

lava2016

Jetzt gleich im Shop einlösen!

Mindestbestellwert: 50,- €


Fenster Schließen
Lava Vakuumierer